Berichte im Journalismus

Berichte im Journalismus 

Ein Bericht ist zunächst ein Text, der ein Ereignis oder einen Sachverhalt schildert, wobei dieser Text objektiv und ohne persönliche Wertung des Berichtenden verfasst wird.

Insbesondere im Journalismus kommt dem Bericht eine wichtige Rolle zu, wobei sich Berichte im Journalismus in drei Gruppen gliedern lassen.

 

•        Reportagen.

Bei dieser Variante von Berichten dokumentiert der vor Ort anwesende Berichterstatter aktuelle Ereignisse aus seiner Sicht, jedoch im Regelfall ohne explizite Äußerungen seiner eigenen Meinung. Grundsätzlich gibt es für Reportagen keine festgeschriebene Struktur, in den meisten Fällen wird jedoch der Pyramidenaufbau gewählt.

Pyramidenaufbau bedeutet, dass die Kernaussage und die wichtigsten Angaben zuerst genannt werden und danach erst alle weiteren Informationen folgen. Zudem erfolgt die Berichterstattung meist in chronologischer Reihenfolge, wobei es zulässig ist, das aktuelle Ereignis in Zusammenhang mit anderen Themen oder Ereignissen zu stellen. Eine der Reportage ähnliche Form von Berichten sind Features, die anhand eines konkreten Beispielereignisses Themenkomplexe erläutern. 

•        Hintergrundberichte.

Die wesentliche Absicht von Hintergrundberichten besteht darin, ein Ereignis oder einen Sachverhalt durch weiterführende Informationen verständlich zu machen, wobei auch für einen Hintergrundbericht der Grundsatz der Neutralität gilt. Ein Hintergrundbericht setzt sich aus den Elementen Ereignis und dessen Geschichte oder Themenhintergrund, Daten und Statistiken, Analyse des Berichtenden sowie Zitate oder Dokumente von Beteiligten zusammen.

Grundsätzlich sind Hintergrundberichte mit Kommentaren vergleichbar, sehen jedoch keine Schlussfolgerungen vor und sollen nicht dazu dienen, eine Meinung zu verbreiten. Zu den typischen Merkmalen von Hintergrundberichten gehören die große Vielfalt an verwendeten Quellen sowie die Tatsache, dass sich der Berichtende insbesondere bei Vorhersagen und Zitaten strikt an seine Quellen hält.

•        Live-Berichte.

Diese sind die häufigste Berichtsform im Fernsehen und im Hörfunk. Das charakteristische Merkmal von Live-Berichten besteht darin, dass Live-Berichte unmittelbar zu dem Zeitpunkt über ein Ereignis berichten, an dem es geschieht, die Berichterstattung also ohne zeitliche Verzögerung erfolgt.

Eine mit dem Live-Bericht verwandte Form von Berichten sind die News- oder Live-Ticker im Online-Journalismus. Hierbei werden kurze, auf das Wesentliche beschränkte Meldungen verfasst, wobei eine kurze zeitliche Verzögerung zwischen Ereignis und Meldung möglich ist.

Tolles Video der Axel Springer Akademie: Die Zukunft im Journalismus

Mehr Berichte, Anleitungen, Vorlagen und Tipps:

Thema: Berichte im Journalismus

Teilen:

Kommentar verfassen